Haptosäugllingspflege

Diese praktische Ausbildung in Haptosäuglingspflege ist zugänglich nach Vollendung der Grundausbildung für Säuglingspfleger, Helfer und Erzieher, die im Bereich der Geburt und der frühen Kindheit arbeiten.

Motivation

Neugeborene und  junge Kinder in Krippen, Säuglingsheimen und PMI –Anstalten (Mutter und Kinderschutzorganisation), Kinder, die in Neonatalität und Pediatrie eingeliefert wurden, sollen von den Methoden und Handlungsweisen der ausgebildeten Spezialisten profitieren.
Den Eltern (sei es in der Praxis oder in der PMI-Anstalt) folgendes übermitteln: eine Art zu sein im Tragen, in den täglichen Pflegen, in den Spielen, die zur guten psychomotrischen und affektiven Entwicklung des Kindes beiträgt. Auch den Verwirrungen der Entwicklung der Persönichkeit vorbeugen.

Orientierungen der Ausbildung der Spezialisten

  • Die alltäglichen Pflegen, die von den Eltern oder von den Spezialisten gemacht werden (wechseln, waschen, Ernährung) sollen zu Momenten des Austausches, des Wohlseins und des Vergnügens werden, die zur guten Entwicklung des Kindes beitragen.
  • Die Qualität der Beziehnung durch eine Präsenz , zärtliche und sicherheitsbringende Kontakte, einschliesslich in der technischen Gestik, verbessern.
  • Dazu beitragen, dass die affektive und versichernde Bindung zwischen Eltern und Kind unterstützt wird, auch bei Frühgeborenen und kranken Kindern.

 

Le CIRDH a pour mission de transmettre les découvertes de Frans Veldman et de soutenir la dynamique d'une recherche théorique et pratique

© Copyright CIRDH 2018